Triathlon Convention Europe 2017

So viele tolle Eindrücke! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…

Wir sind bereits am Samstag morgen nach Langen (Hessen) gefahren, um uns dort auf der Triathlon Messe umzuschauen. Es sollte ein richtig tolles, sportliches Wochenende werden.

Nachdem wir uns einen Überblick verschaffen hatten, sind wir über die einzelnen Stände geschlendert. Sehr beeindruckend waren die High-End-Triathlon Räder 🚴🏼 für die selbstverständlich jeder einen kleinen Kredit aufnehmen würde 😉.

Auf dem Hoka one one Stand hatte ich die Gelegenheit deren Schuh Vanquish und den Arahi zu testen. Der erste hat mir gleich gut gefallen, der wird sicherlich gut zu laufen sein. Bisher komme ich ja mit dem Clifton 3 auch super klar. Direkt neben dran, hatten wir den Stand von Kante Brand entdeckt, was sich als Perle und wirklich sehr interessanten und qualitativ hochwertigen Kleidungshersteller herausstellen würde. Mir hat das eine T-Shirt direkt gefallen! Aber auch der Hoodie hat mich überzeugt. Mit Ingo bin ich direkt ins Gespräch gekommen und es war wirklich sehr nett, also habe ich meine EC-Karte gezückt 😀.

Uhrzeit ⌚ checken. Ok, passt. Wir haben die Sachen aus dem Auto geholt und uns Richtung Schwimmbad begeben. Ich hatte mich für den Indoor Triathlon angemeldet und das Schwimmen ist bekanntlich die erste Disziplin. Kurz vor dem Start um 13:30 Uhr hatten wir uns sowas mit den Instagram-Bekannten @tri_train_trallalla und @ironschorsch verquatscht, dass ich ca. 10 Minuten vor dem Start gerade noch zum Start zugelassen wurde. Jetzt aber schnell umziehen, die Badehose an und ab ins Bad!

Nun sind alle da. Es wurde kurz der Ablauf erklärt, kurz eingeschwommen und los ging es. Es war eine 50 Meter Bahn, es mussten 300 Meter geschwommen werden. Jeder hat seine persönliche Zeit gestoppt bekommen. Ich habe ca. 6:40 Min in Erinnerung. Es ging aus dem Becken raus und ab in die Umkleide. Schnell trocknen, umziehen und dann hatten wir uns wieder vor dem Schwimmbad versammelt. Die Wechselzeit war im Wettbewerb nicht entscheidend und wurde nicht mitgestoppt.

Wir liefen in Area 3, dort standen die Cycling-Räder. Sind ja nur 10 km, voll easy 😄. Es wurde die Strecke Berlin Teufelberg simuliert, die hatte doch einiges an Streckenprofil. Und so bin ich etwas ins Schwitzen gekommen. Nach ca. 21 Minuten war aber der Part geschafft, zwei aus meiner Gruppe waren etwas schneller. Jetzt hieß es leider etwas warten. Als letztes sollte das Laufen sein, es stand aber leider nur 4 Tretmühlen bereit. Aber ich sage es euch, die Woody Way Curve Laufbänder sind schon etwas speziell. Mit ca. 30% Steigung werden die Bänder durch das eigene Laufen angetrieben. Die 3 km sollten doch ein Klacks sein. Ufff!!! Gut durchgeschwitzt, war ich schließlich froh, dass es nach ca. 17 Minuten vorüber war.

Eine offizielle Ergebnisliste habe ich online noch nicht gesehen, aber ich gehe davon aus, dass es eine ggf. auch eine Urkunde geben wird. Hier ein paar Bilder vom Event.

Besonders gefreut hat es mich, dass ich Nadine alias EiswuerfelImSchuh getroffen habe.

Jetzt hatte ich Hunger. Wir fuhren ins Hotel und hatten direkt davor ein italienisches Restaurant entdeckt. Bis zur Öffnung mussten wir noch etwas warten, also haben wir im Hotel eingecheckt. Später beim Essen hatten wir es uns mit der Vorspeise und dem Hauptgericht richtig gut gehen lassen.

Am nächsten Morgen waren wir gut ausgeruht und so ging es geschmackvoll beim Frühstück weiter. Es stand der 10 km Lauf noch an, wie das gehen sollte, war mir zum Zeitpunkt allerdings noch etwas unklar, also ich meine nach dem Frühstück 😀. Es gab einfach alles und so habe ich mich durch das Angebot geschlemmt. Jetzt ein Lauf, tolle Idee. Und so ging es wieder zur Neuen Stadthalle Langen.

Neben dem 10 km fand noch der 5 km Lauf statt. Auch hier sind wir mit einigen Online-Bekannten u. a. Theatritralisch und der Exphysiker ins Gespräch gekommen. Thea hat mich zusammen mit Ihrer Begleitung und Christina beim Zieleinlauf nochmals richtig angefeuert. Hier sind dann auch die tollen Fotos entstanden!

Irgendwie hatte ich heute nicht geglaubt, dass ich die Strecke unter 50 Minuten laufen würde, es hat aber geklappt!

Die TCE war auf jeden Fall eine Reise wert, aber etwas mehr Werbung hätte der Messe sicherlich gut getan! Und auch, wenn es mir schwer fällt, geht ein wirklich schönes Wochenende wieder zu Ende ☹️.

Aber ihr könnt gespannt sein, denn es steht in diesem Jahr noch einiges an 😉.

Advertisements

6 Kommentare zu „Triathlon Convention Europe 2017

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: