Blick nach vorne

Ok, vielleicht doch ein „kleiner“ Rückblick. 5 Jahre sportlich unterwegs, was hat es gebracht? Es hat sich auf jeden Fall immer gelohnt. Ich habe nun für meine besonderen Medaillen einen Platz in meinem Arbeitszimmer gefunden. Ihr könnt sicherlich meine Anstrengungen und Fleiß etwas nachvollziehen. Ich bin mega stolz und ich wünsche mir, dass es so in den nächsten Jahren weiter geht. Nächstes Jahr habe ich mir wieder einiges vorgenommen, hier findet Ihr meine Planung für 2019. Ein bunter Mix aus Lauf- und Triathlon-Veranstaltungen.

Aber auch Du kannst Dir Deine Träume erfüllen, der Anfang ist schwer, aber es lohnt sich – versprochen 😃. In kleinen Schritten kommst Du voran und Du kannst Deine Ziele erreichen. Wenn ich Dir irgendwie helfen kann, dann zögere nicht und schreibe mich einfach an.

Aber auch hier auf meinem Blog kannst Du stöbern und Dich von verschiedenen Veranstaltungen inspirieren lassen. Ich habe hier nochmals meine Highlights verlinkt. Natürlich konnte ich nicht von Anfang an mein Vorhaben umsetzen, aber 2016 war es dann endlich soweit – mein erster Marathon: Frankfurt Marathon 2016.

Geht es noch wilder?! Ja, 2017 habe ich ganz unverhofft und zugegeben etwas unvorbereitet meinen ersten Ultramarathon in Rodgau gefinished. 50 Kilometer!!! Ob ich das nochmals brauche? Bestimmt, aber dann doch mit etwas mehr Vorbereitung. Weiter ging es mit dem Vienna City Marathon, auch eine wirklich tolle Veranstaltung, die ich nur empfehlen kann! Das Triathlonfieber ist nun auch endgültig ausgebrochen und so habe ich mich an meine erste Mitteldistanz gewagt. Der IRONMAN 70.3 im Kraichgau ist einfach der Hammer! Das Umfeld dort kannte ich ja schon von der Olympischen Distanz, der 5150 Variante. Zum Abschluss gab es dann den zweiten Frankfurt Marathon obendrauf.

2018 habe ich mich dann mehr auf Triathlon ausgerichtet und so in zwei Wochen. Ja, in zwei Wochen!!! Zwei Mitteldistanzen erfolgreich gemeistert. Der Plan ist aufgegangen. Das Radtraining hat im Kraichgau sowas von angeschlagen und die Zeit optimiert. In Luxenburg gab es dann nochmals einen extra Boost. Neues Rad, neues Glück. Was für ein geniales Teil, was ich nicht mehr tauschen werde! Mit einem etwas unguten Gefühl bin ich dann nach Berlin gereist, die Sorge war aber völlig unbegründet. Ich lief den Berlin Marathon in einer guten Zeit und jeden Kilometer in einem regelmäßigen Tempo! Beim dritten Frankfurt Marathon war es wirklich wie vom Winde verweht, bisher meine schlechteste Marathon-Zeit. Es ist mir aber ehrlich gesagt egal. Eine Medaille mehr für meine Sammlung und +1 für den Frankfurt Marathon Club (nur noch 7).

Wegen meiner Augen-OP wurde mir noch etwas sportliche Pause verordnet, aber ich starte demnächst wieder durch! Ich wünsche Euch eine gute Vorbereitung und vielleicht sieht man sich beim nächsten Event. Party on! 🏊🏻‍♂️ 🚴‍♂️🏃‍♂️

Advertisements

Ein Kommentar zu „Blick nach vorne

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: